Aktuell

24.01.2019
SWONET Chill Outs & Business Lunches
22.10.2018
Helvetia ruft
06.04.2018
Die Lohnkluft zwischen Frauen und Männern in Schweizer Firmen

3. Business&Network Day 2011

40 JAHRE FRAUENSTIMMRECHT – NA UND?
- in der Wirtschaft bestimmen die Männer
- kaum Frauen in den Verwaltungsräten
- keine Lohngleichheit für Frauen


WOFÜR STEHEN FRAUEN HEUTE EIN?
Diese Frage stellte SWONET, das Internetportal Schweizer Frauenorganisationen.


Der 3. Business&Network Day war mehr als ein Netzwerk-Event.
Mit Referaten, Workshops, Roundtable,Unterhaltungsprogramm und viel Zeit um bestehende und neue Kontakte zu pflegen, wird der Anlass wieder nachhaltig in Erinnerung bleiben.

 

In der "alliance F/SWONET Lounge" gab es Raum, um sich mit den SWONET Patinnen, dem Vorstand von alliance F, den Mitgliedern diverser Frauenorganisationen und den Gästen auszutauschen.
Dazu wurde ein Einblick in das Archiv zur Geschichte der schweizerischen Frauenbewegung gewährt.
 

Keynotereferentin:
Dr. Regula Pfister, Präsidentin und CEO - ZFV Unternehmungen.
Am Rountable: Moderation: Stephan Klapproth Alt Bundesrätin Elisabeth Kopp; Dr. Regula Pfister, ZFV; Jeannine Pilloud (Konzernleitung SBB)
 

SWONET Gäste
SWONET Patinnen:
Pascale Bruderer Wyss, Nationalrätin; Corina Eichenberger, Nationalrätin; Alice Liechti-Wagner, ehem. Grossrätin. Rosmarie Zapfl, Präsidentin alliance F; Dr. h.c. Marthe Gosteli (Gosteli Stiftung); Sabine Schmelzer,
Präsidentin BPW Schweiz (Equal Pay Day); Regula Zweifel, Leitung 2020 (Planung 3. Frauenmesse).
 

Neben der Frage „WOFÜR STEHEN FRAUEN HEUTE EIN“ wurden in den Workshops besonders Themen aus dem Alltag berufstätiger Frauen behandelt.

________________________________________________________